Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Stephanskirchen  |  E-Mail: poststelle@stephanskirchen.de  |  Online: http://www.stephanskirchen.de

Nähere Informationen zu diesem Artikel erhalten Sie im Rathaus von Frau Gilch

Grüne Felder und Bergblick am Simssee – leider Fehlanzeige!

Verschmutzte Wertstoffinseln

Leider wird derzeit wieder eine Zunahme von Verschmutzungen und Fehlwürfen an den Wertstoffinseln beobachtet. Besonders auffallend ist dies in Westerndorf (Schrebergartensiedlung) und Scheiberloh. Die Fotos entstanden beispielhaft an der Sammelstelle in Scheiberloh. Verschiedenste Abfälle werden einfach neben die Container geworfen. Hier handelt es sich oftmals um normalen Restmüll oder Abfälle, welche kostenlos am Wertstoffhof entsorgt werden könnten.

Die Sauberhaltung der Wertstoffinseln wird aus den Abfallgebühren finanziert. Fehlwürfe und Verunreinigungen müssen bei der Verwertung aufwändig aussortiert werden. Der dafür nötige Extra-Aufwand und zusätzliche Reinigungen der Wertstoffinseln schlagen sich langfristig auf die Müllgebühren nieder. Die ordnungsgemäße Benutzung der Wertstoffinseln dient somit nicht nur der Umwelt und dem Erscheinungsbild, sondern auch der Gebührengerechtigkeit. Werden Abfälle neben den Containern abgeladen oder Container falsch befüllt, handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann.

Wer eine illegale Entsorgung von Abfällen beobachtet, sollte sich daher nicht scheuen, dies im Interesse aller Bürger beim zuständigen Mitarbeiter im Landratsamt zu melden: Hr. Bock, Tel. 08031 / 392-1513.

Herzlichen Dank in diesem Zusammenhang an alle Bürger/innen, welche die Wertstoffinseln korrekt benutzen. Somit können große Mengen an Wertstoffen gesammelt und so zum Umwelt- und Ressourcen-Schutz beigetragen werden.

Für Fragen zur Abfalltrennung und -entsorgung steht das Landratsamt Rosenheim unter 08031 / 392-1513 zur Verfügung.

 

drucken nach oben