70. Geburtstag von Altbürgermeister Rudolf Zehentner

70. Geburtstag von Altbürgermeister Rudolf Zehentner

Am 12. Juni feierte Altbürgermeister Rudolf Zehentner seinen 70. Geburtstag. Bürgermeister Karl Mair hatte dies zum Anlass für einen kleinen Empfang im Rathaus genommen. In seiner Rede würdigte Mair die Verdienste Zehentners für die Gemeinde Stephanskirchen. Er ging dabei besonders auf den Neubau des Rathauses ein und verglich den Jubilar auf humorvolle Weise mit dem Sitz der Gemeindeverwaltung. Beiden, so Mair, sei ihr Alter nicht anzumerken. Neben dem Stephanskirchner Bürgermeister gratulierte auch der Bürgermeister der Gemeinde Großkarolinenfeld und Sprecher der Landkreisbürgermeister, Bernd Fessler, dem Stephanskirchner Altbürgermeister. Er erinnerte an gemeinsame kommunalpolitische Erlebnisse und dankte im Namen der ehemaligen und aktuellen Bürgermeisterkollegen für die stets gute Zusammenarbeit. Nachdem die Bürgermeister Mair und Fessler ihre Laudationes auf Rudolf Zehentner gehalten hatten, nutze dieser die Gelegenheit, selbst ein paar Worte an die Gäste und Mitarbeiter zu richten. Der Jubilar beeindruckte mit griffiger Rhetorik und zeigte, dass er nach wie vor eine Persönlichkeit von großer Strahlkraft ist, die stets einen geraden Weg geht.  

Der Empfang klang mit persönlichen Gesprächen in – soweit die Corona-Auflagen dies zuließen – geselliger Runde aus. Die Gemeinde Stephanskirchen dankt Altbürgermeister Zehentner für sein Engagement und wünscht Glück und Gesundheit.

Ad multos annos!

drucken nach oben