Aufbau einer eigenen Trinkwasserversorgung – Gemeinderat beschließt Antrag auf wasserrechtliche Erlaubnis zur Trinkwasserentnahme aus dem Brunnen Öden

Seit dem Jahr 2012 ist die Gemeinde Stephanskirchen dabei, eine eigene Trinkwasserversorgung aufzubauen. Begonnen hatte alles damit, dass die Gemeinde untersucht hat, ob es einen Grundwasserstock gibt, der uns mit eigenem Trinkwasser versorgen kann. Im Ödenwald wurden wir fündig!

Insgesamt wurden 19 Grundwassermessstellen errichtet, um die Fließrichtung und die Wasserqualität bestimmen zu können. Die gewonnenen Daten führten zu dem Ergebnis, dass das vorhandene Trinkwasservorkommen zur Versorgung der gesamten Gemeinde Stephanskirchen ausreicht und die Wasserqualität der Trinkwasserverordnung entspricht.

Im Herbst 2019 konnten der notwendige Brunnen errichtet und inzwischen die vorliegenden Daten ausgewertet werden. Diese dienen als Grundlage für den Antrag zur wasserrechtlichen Erlaubnis zur Entnahme von Trinkwasser aus dem Brunnen Ödenwald sowie für den Antrag auf Ausweisung eines Wasserschutzgebietes. Entsprechend dieser Daten kann nun die Größe der Schutzzonen berechnet werden.

Die Wasserschutzzone I ist durch einen Umgriff von mindestens 10 Metern um den Brunnen definiert.

Die Wasserschutzzone II ergibt sich aus der 50-Tage-Linie (Fließzeit bis zur Wasserfassung) und die Wasserschutzzone III ergibt sich aus einer Kombination des unterirdischen und oberirdischen Einzugsgebiets sowie der 3-Jahres-Fließzeit-Isochrone. Das 3-Jahres-Fließzeit-Isochrone bemisst sich aus Erfahrungswerten, die besagen, dass in dieser Zeit bakteriologische und chemische Belastungen im Grundwasser abgebaut werden.

Die nun vorliegenden und durch das Büro Crystal Geotechnik, Wasserburg, ausgewerteten Daten werden beim Landratsamt Rosenheim zur Überprüfung eingereicht. Diese Unterlagen dienen auch zur Vorabstimmung mit dem Wasserwirtschaftsamt Rosenheim als fachbegleitende Behörde. Nach Abschluss der Prüfung durch das Wasserwirtschaftsamt erstellt dieses ein Gutachten für das Landratsamt, welches als Grundlage für die Auslegung zur Beteiligung der Fachbehörden und der Bürger dient.

 

Aufbau einer eigenen Trinkwasserversorgung – Gemeinderat beschließt Antrag auf wasserrechtliche Erlaubnis zur Trinkwasserentnahme aus dem Brunnen Öden

drucken nach oben