Nähere Informationen zu diesem Artikel erhalten Sie im Rathaus

Aus dem Haupt- und Finanzausschuss - Öffentliche Beschlüsse vom 16. Mai 2024

Aus dem

Haupt- und Finanzausschuss
- Öffentliche Beschlüsse vom 16. Mai 2024 -

                                                                     

Kindergarten und Krippe Regenbogen; Genehmigung des Doppelhaushalts 2024/2025

Beschluss: 9 : 0. Dem Doppelhaushaltsplan 2024/2025 für den Kindergarten und die Krippe Regenbogen wird die Zustimmung erteilt.

 

Zentrales Anmeldeverfahren für einen Betreuungsplatz in den Kindergärten und Krippen im Gemeindegebiet Stephanskirchen; Bericht über die aktuelle Situation

Siehe Extrabericht

 

Otfried-Preußler-Schule; Einrichtung eines Beratungszentrums für den östlichen Landkreis

Nachdem für den südlichen Landkreis Rosenheim 2021 in Neubeuern und für den nördlichen Landkreis 2023 in Rott am Inn bereits Beratungszentren für die Grund- und Mittelschulen eingerichtet wurden, bewarb sich die Otfried-Preußler-Schule 2024 mit Erfolg um einen Standort im östl. Landkreis. Dabei wird ein Team aus qualifizierten Beratungslehrkräften und Schulpsychologen und Schulpsychologinnen in Testverfahren Familien und Kindern Hilfestellungen bei der Entscheidung zur Schullaufbahn, bei Lern- und Leistungsschwierigkeiten, in schulischen Krisensituationen, Erziehungsfragen aber auch bei besonderen Begabungen und eventueller Inklusion geben – nicht nur an der Otfried-Preußler-Schule, sondern im östlichen Landkreis Rosenheim mit 16 Grund- und Mittelschulen. Die Beratungen sind freiwillig, vertraulich und kostenlos.

 

Feststellung der Bilanz der Gemeindewerke (Wasserversorgung und Beteiligung INNergie GmbH) mit Verlustrechnung für das Jahr 2022

Vorberatung à siehe Gemeinderatssitzung

 

Änderung der Hundesteuersatzung

Vorberatung à siehe Gemeinderatssitzung

 

Sicherheitsbericht der Polizeiinspektion Rosenheim für 2023

Siehe Extrabericht

 

Jugendsozialarbeit an der Grundschule Schloßberg; Personaländerung

Wie bereits in der Sitzung vom 06.02.2024 bekannt gegeben wurde, hat Frau Schuler ihre Tätigkeit als Jugendsozialarbeiterin in der Grundschule Schloßberg im Januar 2024 auf Grund eines Umzugs beendet. Zum 01.05.2024 hat nun Frau Stephanie Steurer die Nachfolge angetreten. Frau Steurer ist Sozialpädagogin und verfügt bereits über arbeitsfeldspezifische Erfahrungen als JaS-Fachkraft.

 

Otfried-Preußler-Schule: Schaffung einer Stelle im Bundesfreiwilligendienst

Ende März beantragte der Rektor der Otfried-Preußler-Schule, Florian Burggraf, die Einrichtung einer Vollzeitstelle im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes. Bei einem solchen Einsatz erhalten junge Menschen nach ihrem Abschluss bzw. während ihres Studiums einen Einblick in die praktischen Tätigkeiten des Lehrpersonals, womit die Berufswahl erleichtert werden soll. Grundsätzlich ist ein Einsatz auf eine Zeit zwischen sechs und 18 Monaten angesetzt. Mögliche Tätigkeitsfelder sind die Unterstützung der Lehrkräfte, die Übernahme von Aufsichten, Kleingruppenförderung, Mithilfe bei Projekten, Begleitung bei Ausflügen, Hilfe beim Aufbau und der Betreuung der neuen Schulbücherei etc., wobei die Schulleitung die Einsätze koordiniert und die Betreuung vor Ort übernimmt. Die Schulleitung der OPS beantragt die Stelle bei der zentralen Verwaltung des Bundesfreiwilligendienstes und kümmert sich um die Personalausschreibung, die Auswahl einer geeigneten Person und um die Personalaufsicht. Die Gemeindeverwaltung übernimmt die Rechtsträgerschaft und die Abrechnung der Kosten, wobei sozialversicherungstechnisch der Bundesfreiwilligendienst einem Ausbildungsverhältnis gleichgestellt ist.

 

drucken nach oben