Die erste Stephanskirchner Naturgarten-Meisterschaft startet 2022

Logo Marktplatz Biodiversität

 

 

 

 

 

Nach der ersten Stephanskirchner Wiesenmeisterschaft soll in diesem Jahr die erste Naturgarten-Meisterschaft ausgerichtet werden. Die Gemeinde Stephanskirchen würdigt hiermit Haus- und Kleingartenbesitzer, die im Sinne der Biodiversität boden- und wasserschonende Bewirtschaftung sowie den Erhalt und die Steigerung der Artenvielfalt in ihren Gärten umsetzen. Die Naturgarten-Meisterschaft regt damit zur Nachahmung an.

Ziel der Naturgarten-Meisterschaft ist es, durch das Honorieren idealtypische, artenreiche Naturgärten zu deren langfristigen Erhalt zu motivieren. Gleichzeitig soll in der Bevölkerung das Bewusstsein gesteigert werden, dass jede noch so kleine Fläche, die im Sinne eines Naturgartens angelegt sind, zur Steigerung der Biodiversität beitragen kann.

 

Die Rangfolge der Naturgärten wird basierend auf der Punktevergabe der Fachjury festgelegt. Um die langzeitige Pflege und den Erhalt der Naturgärten zu honorieren, wird für die wertvollsten Gärten ein Preisgeld abhängig von der jeweiligen Platzierung ausgezahlt. Dabei kann bei gleicher Punktzahl ein Rang auch mehrfach belegt werden. Für den Siegergarten der Stephanskirchner Naturgarten-Meisterschaft wird ein Betrag von 500 € ausgezahlt. Der zweite Platz erhält 300 € und der dritte 150 €.

 

Wer mitmachen will, findet auf der gemeindlichen Homepage unter der Rubrik Wirtschaft, Klima & Verkehr>Biodiversität>Naturgarten das Anmeldeblatt sowie die Teilnahmebedingungen. Die schriftliche Anmeldung soll bis spätestens Ende März bei der Gemeindeverwaltung abgegeben werden. Gerne können Sie auch das ausgefüllte Anmeldeformular per Mail an 48@stephanskirchen.de senden.

Die erste Stephanskirchner Naturgarten-Meisterschaft startet 2022

Bild; Beispielgarten (Kreisfachberater Landratsamt)

drucken nach oben