Jahresrückblick 2022 – Jahresausblick 2023

Wappen der Gemeinde Stephanskirchen

1. Bürgermeister Karl Mair erinnerte in der Jahresabschlusssitzung des Gemeinderates an die Schwerpunkte des zu Ende gehenden Jahres 2022 und machte einen Ausblick auf das kommende Jahr 2023.

 

Jahresrückblick 2022

Insgesamt fanden 31 Sitzungen von Gemeinderat und den Ausschüssen der Gemeinde Stephanskirchen statt. Vor allem im Bereich „Bauwesen“ war im Jahr 2022 einiges geboten.

Der Baubeginn der Erweiterung der Otfried-Preußler-Grundschule sowie für das neue Senioren- und Pflegezentrum in Haidholzen, die Präsentation des städtebaulichen Planungskonzepts für Haidholzen-Südost und die Einreichung der Genehmigungsunterlagen für das neue Wasserschutzgebiet der Gemeinde beim Landratsamt Rosenheim. Nicht zu vergessen der Kanal- und Straßenbau am Pirschweg in Haidholzen. Zu weiteren baulichen Projekten in der Gemeinde zählten auch der Abbruch des Anwesens „Haidholzener Stuben“, der Bezug der letzten gemeindlichen Wohnungen im Baugebiet Tulpenweg in Schloßberg, der Anbau eines Behinderten-WCs im Vereinsheim Stephanskirchen, die Einführung eines Baukulturpreises, die Fertigstellung des Dirtparks durch den SVS, die Erneuerung des Aufzugs im Gasthaus Antretter oder die Förderzusage für die Errichtung eines Badestegs für Mobilitätseingeschränkte am Freibad Simssee.

 

Viel zu berichten gab es auch im Bereich „Verkehr“. Beim Thema Brenner-Nordzulauf beispielsweise die Verschiebung der Auswahltrasse der DB Netz AG, der Widerstand gegen diverse Erkundungsbohrungen sowie die Verabschiedung einer Resolution. Ebenso wurde die Verkehrsberuhigung durch Tempo 30 in der Eckenholzstraße und im Kleinholzener Weg weiter vorangetrieben. Weitere Projekte waren die Vorbereisung der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V. (AGFK) und der Beitritt zur AGFK, die Einführung einer Lastenradförderung sowie des ersten E-Car-Sharings in der Gemeinde.

 

Im Bereich Biodiversität wurde die erste Gartenmeisterschaft durchgeführt. Außerdem erfolgte ein Besuch aus der Liechtensteiner Gemeinde Ruggell.

 

Auch in der Verwaltung wurde einiges modernisiert, zum Beispiel die Schaffung eines neuen Bürger- und Ordnungsamtes oder die Einführung der „Stephanskirchen-APP“. Im Jahr 2022 erfolgte auch der Abschluss der überörtlichen Rechnungsprüfung für die Jahre 2015 bis 2020 im Rathaus.

 

Aus dem sozialen Bereich wurde berichtet über die Aufnahme von rund 60 Geflüchteten aus der Ukraine und die Vermietung der Villa Baumer an das Landratsamt Rosenheim für Ukrainerinnen und Ukrainer, über die Einführung von zwei neuen Fachkräften als Betreuer des Jugendtreffs „Die Box“ sowie über den Sommer berichtet. Neu ist auch der „Beratungsmittwoch für Seniorinnen und Senioren“ im Rathaus.

 

Im Bereich „Feuerwehrwesen“ gab es Vertragsverhandlungen mit den Hamberger Industriewerken über die Zukunft der Feuerwehr Ziegelberg.

 

Jahresausblick 2023

Doch auch das Jahr 2023 wird aller Hand bereithalten. Unter anderem die Fertigstellung der Erweiterung der Otfried-Preußler-Grundschule sowie der Beginn der Bauleitplanung für das Baugebiet Haidholzen-Südost. Des Weiteren steht die Errichtung des Badestegs für Mobilitätseingeschränkte am Freibad Simssee, die Errichtung weiterer E-Ladesäulen an vier Standorten sowie von PV-Anlagen auf kommunalen Liegenschaften an.

 

Zu weiteren Baumaßnahmen zählen die Sanierung der Tiefgarage des Rathauses, die Erneuerung der Krottenmühlstraße und die Planung von WCs am Kunstrasenplatz des SVS.

 

Ebenso wird ein Standort für den Feuerwehrhausneubau in Schloßberg festgelegt werden, Bauland für Einheimische am Fuchsbichlweg in Westerndorf vergeben, ein Radverkehrskonzept erstellt sowie weitere Maßnahmen zur Umsetzung der kommunalen Biodiversitäts-Strategie eingeleitet.

 

Aber auch einigen Feierlichkeiten wird freudig entgegen gesehen wie beispielsweise 20 Jahre Rathaus, 50 Jahre AZV Simssee, das Freilichtspiel „Der Holledauer Schimmel“ der Theatergruppe Stephanskirchen oder das Otfried-Preußler-Jahr mit umfangreichem Programm.

drucken nach oben