Neuer Obmann bei den Feldgeschworenen - Feldgeschworene gesucht

Neuer Obmann bei den Feldgeschworenen - Feldgeschworene gesucht

Eines der ältesten Ehrenämter, die in einer Kommune besetzt werden, stellen die Feldgeschworenen dar. Dies sind nach dem Abmarkungsgesetz ehrenamtliche Helfer aus der jeweiligen Gemeinde, die die Berufskollegen des staatlichen Vermessungsamtes bei der Grenzaufdeckung oder beim Abmarken zur Bildung neuer Flurstücke zur Seite stehen. In der Gemeinde Stephanskirchen werden die Feldgeschworenen zu ca. 50 Arbeitseinsätzen pro Jahr gerufen. Vor wenigen Wochen trafen sich die Feldgeschworenen auf Einladung der Gemeinde zu einem Informationsaustausch, wobei Herr Rudolf Eder aus persönlichen Gründen nicht teilnehmen konnte.

 

Als Obmann der Feldgeschworenen fungierte über 22 Jahre Herr Josef Weinhammer, der sich nicht mehr zur Wahl stellte. Als neuer Obmann wurde Herr Sebastian Kirchleitner aus Scheiberloh von den anwesenden Feldgeschworenen gewählt. Neuer Stellvertreter ist Herr Georg Schuhbeck aus Grasweg. Als weitere Feldgeschworene agieren Herr Karl Wenzel aus Schloßberg und der bisherige Obmann Herr Josef Weinhammer aus Graben.

 

Nach den gesetzlichen Bestimmungen muss die Gemeinde Stephanskirchen mindestens 4, maximal 7 Feldgeschworene bestellen. Nachdem mittlerweile die Untergrenze erreicht ist, wurde bei dem Feldgeschworenentreffen festgelegt, dass weitere Ehrenamtler gewonnen werden sollen. Die förmliche Bestellung hat durch die Gemeinde zu erfolgen. Bürgerinnen und Bürger, die Interesse an diesem Ehrenamt haben, über handwerkliches Geschick verfügen und körperlich belastbar sind (die körperlich teils anstrengen Arbeiten sind grundsätzlich bei jeder Witterung im Freien auszuführen) werden gebeten, sich bis spätestens Ende August formlos bei der Gemeindeverwaltung (Frau Faltermeier Tel. 08031/7223-41) zu melden.

 

1. Bürgermeister Karl Mair bedankte sich bei allen Feldgeschworenen für ihre ehrenamtliche Arbeit und überreichte dem scheidenden Obmann Josef Weinhammer für seine überaus engagierte Obmanntätigkeit einen Simsseekorb mit regionalen Produkten aus der Gemeinde.

drucken nach oben