Poller für mehr Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern

An der Salzburger Straße vor der Post und der Apotheke wird regelmäßig der Geh- und Radweg mit Autos befahren um direkt im Eingangsbereich zu parken. Auch wird immer wieder auf dem öffentlichen Geh- und Radweg gehalten und geparkt. Letzteres stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und wird mit einem Verwarnungsgeld von 50 € (ohne Behinderung oder Gefährdung anderer) bis 80 € (mit Gefährdung) und einem Punkt in Flensburg geahndet. Entlang der Salzburger Straße, mit durchschnittlich 12.000 Fahrzeugen täglich, darunter 400 Schwerverkehrsfahrzeugen (>3,5 t), ist es besonders prekär, wenn Fußgänger und Radfahrer, darunter Kinder und Senioren, genötigt werden auf die Fahrbahn auszuweichen oder mit unvorsichtig geöffneten Autotüren konfrontiert werden. Da sich die Situation als dauerhaft prekär erwies und Personenschäden drohten, wurde im Umwelt- und Verkehrsausschuss am 20.06.2024 die Errichtung eines Pollers beschlossen um Autos vom Geh- und Radweg fernzuhalten. Die Verkehrsüberwachung ist verstärkt vor Ort. Die Gemeindeverwaltung würde weitere bauliche Hindernisse (Poller) gerne vermeiden und dankt für die Nutzung der ausgewiesenen Parkplätze. Gehen Sie als Stephanskirchner Bürger mit gutem Beispiel voran. Hingewiesen wird, dass entlang der Salzburger Straße sowie auf der Südseite des Geschäftsgebäudes ausreichend ausgewiesene Parkplätze für Kunden zur Verfügung stehen.

Poller für mehr Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern

drucken nach oben