Übergabe der Biodiversitäts-Strategie an die Gemeinde

Biologische Vielfalt Logo

Die Gemeinde Stephanskirchen ist eine von 10 Gemeinden in Bayern, die im Projekt „Marktplatz der biologischen Vielfalt“ ausgewählt wurden. Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, den Erhalt der Biodiversität als kommunale Aufgabe zu verankern und ins Gemeindeleben zu integrieren. Zu Beginn des Prozesses wurden die Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken im Rahmen von Workshops und Expertengesprächen erarbeitet. Aufbauend auf dieser Ausgangslage entwickelte man zukünftige Ziele.

 

 

 

Im Anschluss daran wurden Maßnahmen und Handlungsempfehlungen formuliert, anhand derer die gesetzten Ziele erreicht werden sollen. Aus den Ergebnissen wurde für die Gemeinde Stephanskirchen eine Biodiversitäts-Strategie erarbeitet. Diese Strategie dient als Leitlinie zur Verankerung des Biodiversitätsschutzes in der kommunalen Planung und für das Gemeindeleben. In einem Zeitraum von zwei Jahren (2019 und 2020) wurde mit Unterstützung von Seiten der Bürger eine kommunale Biodiversitäts-Strategie erarbeitet. Die erarbeiteten Maßnahmen sollen schrittweise umgesetzt werden.

Einzelne Projekte sind bereits gestartet:

- Starter-Projekt Vogel- und Fledermausschutz (über 200 Nisthilfen wurden aufgehängt)

- Kommunale Blühflächenkonzept: (Förderprogramm zur Artenanreicherung im Grünland,
  Anlegen von Saumstrukturen, Wiesenmeisterschaften)

- Pflanzung einer Hecke in Eitzing auf ca. 4.500 m²

- Beratung von Privatwaldbesitzern durch einen, von der Gemeinde beauftragten Förster

- Kommunales Förderprogramm für Fassaden- und Dachflächenbegrünung

- Untersuchung der Seezuläufe auf Nährstofffrachten in den See

 

Das dritte Projektjahr (2021) des „Marktplatzes der biologischen Vielfalt“ beinhaltet den Schwerpunkt in der Beratung und Ausarbeitung für die Maßnahmenumsetzung der kommunalen Biodiversitäts-Strategie über mehrere Jahre und die Beantragungen für weitere Fördermöglichkeiten vertiefend für die beiden Handlungsfelder „Kulturlandschaft und Kulinarik“ sowie „Filze als Hotspot-Lebensräume“. Die Biodiversitäts-Strategie kann im Internet heruntergeladen werden unter www.stephanskirchen.de/marktplatz-der-biologischen-vielfalt .

 

Übergabe

drucken nach oben