Umsetzung des Verkehrsgutachtens für die Salzburger Straße und Errichtung einer Ampel an der Einmündung der Wasserburger Straße

In seiner Sitzung am 20.12.2022 befasste sich der Gemeinderat mit der Umsetzung des Verkehrsgutachtens für die Salzburger Straße aus dem Jahr 2017. Das Gutachten untersuchte die Reduzierung des Durchgangsverkehrs auf der Salzburger Straße und die Optimierungsmöglichkeiten für den ÖPNV und den Fahrradverkehr.

 

Im Jahr 2019 unterzeichneten die Stadt Rosenheim, der Landkreis Rosenheim, das Staatliche Bauamt Rosenheim und die Gemeinde Stephanskirchen eine Vereinbarung über ein Verkehrsprojekt, das den Stau zwischen Schloßberg und Rosenheim zu den morgendlichen und abendlichen Stoßzeiten beseitigen sollte. Inhalt war die Neuerrichtung einer Ampel an der Einmündung der Wasserburger in die Salzburger Straße und die bessere Abstimmung der bestehenden Ampeln in der Salzburger-, Rohrdorfer- und Innstraße. Ziel der neuen Ampel an der Einmündung der Wasserburger Straße in die Salzburger Straße ist – neben der Verbesserung des Verkehrsflusses in der Salzburger Straße – auch die Erhöhung der Verkehrssicherheit für querende Fußgänger und Radfahrer.

 

Nachdem sich die Umsetzung des Verkehrsgutachtens aufgrund der Corona-Pandemie verzögerte, soll das Projekt nun wieder in Angriff genommen und zusammen mit der Stadt Rosenheim, dem Landkreis Rosenheim und dem Staatlichen Bauamt Rosenheim verwirklicht werden.

Umsetzung des Verkehrsgutachtens für die Salzburger Straße und Errichtung einer Ampel an der Einmündung der Wasserburger Straße

drucken nach oben