Weitere Ladestationen für Elektrofahrzeuge

Klimaschutz Logo

In der Gemeinderatssitzung im Dezember wurden vier weitere Standorte für Elektroladesäulen beschlossen. Bereits seit 2018 (Sportplatz Waldering) sowie 2019 (Parkplatz Rathaus) sind in der Gemeinde zwei Ladesäulen mit jeweils zwei Anschlüsse vorhanden. Anhand der zunehmenden Erstzulassungen von Elektroautos kann ein zukünftiger Mehrbedarf an Ladestationen angenommen werden. Um hier rechtzeitig im Gemeindegebiet Stephanskirchen ein größeres Angebot an Ladesäulen zur Verfügung zu stellen, werden an zwei Standorten – in der Kuglmoosstraße am Parkplatz neben der Kirche und am Spindlergrabenweg am Parkplatz Leiten zwei Schnellladesäulen (50 kW und 150kW) aufgestellt. In der Hubertusstraße in Haidholzen und an der Schömeringer Straße am neuen Parkplatz der Schule Stephanskirchen folgen noch zwei Normalladesäulen (22kW). Nach Abzug der staatlichen Förderung und einer Investitionskostenzuschuss durch die INNergie GmbH verbleiben für die Gemeinde Stephanskirchen ca. 38.500 € Kosten für alle vier Standorte. Betrieben werden die Ladesäulen, wie bereits die ersten zwei, durch die INNergie GmbH.

 

Weitere Ladestationen für Elektrofahrzeuge

drucken nach oben