Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Stephanskirchen  |  E-Mail: poststelle@stephanskirchen.de  |  Online: http://www.stephanskirchen.de

Nähere Informationen zu diesem Artikel erhalten Sie im Rathaus

Autobesitzer aufgepasst: Das sollten Sie beim Autowaschen beachten

Auto waschen

 

Der Frühling ist da - die ideale Zeit für eine gründliche Autowäsche. Aus Gründen des Gewässerschutzes sind jedoch einige Maßnahmen geboten, um eine Verunreinigung auszuschließen. Dazu gehört vor allem die Nutzung von Autowaschanlagen oder Selbstbedienungswaschplätzen, da diese Einrichtungen mit Schlammabtrennung, Öl-/Benzinabscheidern und Filtern zur Abtrennung von Schmutzstoffen ausgestattet sind.

 

Unzulässig ist die Fahrzeugwäsche auf öffentlichen Straßen. Dies hat verkehrsrechtliche sowie straßen- und wegerechtliche Gründe.

 

Wenn nachfolgende Bedingungen eingehalten werden, ist aus Sicht des Gewässerschutzes jedoch eine Autowäsche auf Privatgrundstücken hinnehmbar:

 

? Das Fahrzeug ist mit klarem Wasser und ohne Zusatz von chemischen Reinigungsmitteln zu reinigen.

 

? Es darf nur eine Oberwäsche der Karosserie durchgeführt werden. Eine Motorwäsche sowie das Waschen von Ladeflächen und Laderäumen, die zum Transport wassergefährdender Stoffe verwendet werden ist nicht zulässig.

 

? Heißwasserhochdruckreiniger bzw. Dampfstrahlgeräte dürfen zur Autowäsche auf Privatgrundstücken nicht verwendet werden.

 

? Das Waschwasser darf keinem Versickerungsschacht zufließen bzw. darf nicht direkt in ein Oberflächengewässer eingeleitet werden.

 

Beachte: Die unvorschriftsmäßige Reinigung eines Kraftfahrzeuges kann unter Umständen einen Straf- oder Ordnungswidrigkeitstatbestand erfüllen, der letztlich teuer enden kann. Sparen lohnt hier also nicht: Verglichen mit der Gebühr für die Nutzung einer Autowaschanlage kostet ein Verfahren schnell das Vielfache.


drucken nach oben