Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Stephanskirchen  |  E-Mail: poststelle@stephanskirchen.de  |  Online: http://www.stephanskirchen.de

Nähere Informationen zu diesem Artikel erhalten Sie im Rathaus von Herrn Hausstätter

Aus dem Bau- und Umweltausschuss

Aus dem ... (Rathaus)

 

 

 

 


Aus dem

Bau- und Umweltausschuss
- Öffentliche Beschlüsse März 2017 -

                                                                     

Bebauungsplan Nr. 69 "Pulvermühle-Nordwest"

Billigungs- und Auslegungsbeschluss: Abstimmungsergebnis 4:4. Der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 69 „Pulvermühle-Nordwest“ mit integriertem Grünordnungsplan wird gebilligt.

 

Flächennutzungsplan/26. Änderung (Pulvermühle-Nordwest)

Billigungs- und Auslegungsbeschluss: Abstimmungsergebnis 4:4. Der Entwurf der 26. Änderung des Flächennutzungsplanes mit integriertem Landschaftsplan wird gebilligt.

 

Bebauungsplan Nr. 68 "Pulvermühle-Südost"; Anerkennung eines Planentwurfs

Beschluss: Abstimmungsergebnis 5:3. Der Vorentwurf des Bebauungsplanes mit integriertem Grünordnungsplan Nr. 68 „Pulvermühle-Südost“ wird anerkannt.

 

Flächennutzungsplan/25. Änderung (Pulvermühle-Südost); Anerkennung eines Planentwurfs

Beschluss: Abstimmungsergebnis 5:3. Der Vorentwurf der 25. Änderung des Flächennutzungsplanes mit integriertem Landschaftsplan wird anerkannt.

 

Bebauungsplan Nr. 51 "Pit-Gelände/Haidholzen"/4. Änderung (Fl.Nr. 3914/15 - Fa. Pit); Anerkennung eines Planentwurfs

Beschluss: Abstimmungsergebnis 7:1. Der Entwurf der 4. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 51 „Pit-Gelände/Haidholzen“ wird anerkannt.

 

Bebauungsplan Nr. 41 "Baierbach"/9. Änderung (Fl.Nr. 1307/3 - Baierbacher Str. 300); Aufstellungsbeschluss und Anerkennung eines Planentwurfs

Beschluss: Abstimmungsergebnis 8:0. Der Bebauungsplan Nr. 41 „Baierbach“ ist im Bereich des Grundstücks Fl.Nr. 1307/3 im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB zu ändern (9. Änderung).

 

Otfried-Preußler-Schule Stephanskirchen; Anerkennung des Umfangs für die Sanierungsarbeiten in den Sommerferien

Beschluss: Abstimmungsergebnis 8:0. Die vom Büro ekp, Rosenheim, aufgestellten Kosten in Höhe von ca. 362.000 € werden anerkannt.

 

Neubau Turnhalle Schloßberg; Festlegung der grundsätzlichen Fassadengestaltung

1. Beschluss: Abstimmungsergebnis 3:5. Die Fassadengestaltung gemäß der Variante C wird anerkannt.

2. Beschluss: Abstimmungsergebnis 5:3. Die Fassadengestaltung gemäß Variante A wird anerkannt.

 

Bauantrag; Wienczierz Klaus Peter - Umbau und Aufstockung des best. Gebäudes auf dem Grundstück Fl.Nr. 3133/19 im Ortsteil Leiten, Breitensteinstraße 16

Beschluss: Abstimmungsergebnis 8:0. Mit dem Vorhaben besteht unter bestimmten Voraussetzungen Einverständnis.

 

Bauantrag; Kloo Irmengard und Georg - Aufstockung der best. Produktionsstätte und Einbau einer Wohnung im Ortsteil Stephanskirchen, Simsseestraße 119

Beschluss: Abstimmungsergebnis 8:0. Mit dem Vorhaben besteht Einverständnis.

 

Bauantrag; Siepl Irma - Errichtung eines Anbaus an ein best. EFH im Ortsteil Haidholzen, Egerlandstraße 10

Beschluss: Abstimmungsergebnis 8:0. Mit dem Vorhaben besteht Einverständnis.

 

Bauantrag; Summerer Josef - Neubau eines Milchviehstalles mit Güllebehälter im Ortsteil Baierbach, Badzaunstraße

Beschluss: Abstimmungsergebnis 8:0. Mit dem Vorhaben besteht Einverständnis.

 

Bauvoranfrage; Finsterwalder Rudolf - Neubau einer Boulderhalle mit Brücke im Ortsteil Landlmühle, Finsterwalderstraße

Beschluss: Abstimmungsergebnis 6:2. Mit dem Vorhaben besteht grundsätzlich Ein-verständnis.

 

Bauvoranfrage; Bär Thilo und Armbort-Bär Luise - Neubau eines Wohnhauses (2 WE) und Neubau eines Gebäudes mit Mischnutzung im Ortsteil Haidholzen, Ringstraße

Beschluss: Abstimmungsergebnis 7:0. Das gemeindliche Einvernehmen zu dem Vorhaben wird nicht erteilt.

 

Bauvoranfrage; Renner-Rott Ingeborg - Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage, Umbau des best. Wohnhauses mit Anbau einer Garage und Wintergarten im Ortsteil Schloßberg, Am Feldsteig 8

Beschluss: Abstimmungsergebnis 8:0. Mit dem Vorhaben besteht Einverständnis.

 

Bauvoranfrage; Bayern Wohnen Gruppe - Nutzungsänderung eines bestehenden Bürogebäudes in ein Wohngebäude im Ortsteil Schloßberg, Dahlienweg 2

Beschluss: Abstimmungsergebnis 7:1. Mit dem Vorhaben besteht Einverständnis.

 

Bauvoranfrage; Dr. Lerche Dietrich - Aufstockung und Einbau von 5 Wohneinheiten in das best. Wohnhaus im Ortsteil Lauterbacherfilze, Winterhollerweg 34

Beschluss: Abstimmungsergebnis 8:0. Aufgrund der Abweichungen vom Bebauungsplan wird dem Vorhaben nicht zugestimmt.

 

Bauvoranfrage; Kloo Anton - Neubau eines Zweifamilienhauses im Ortsteil Baierbach, Simsseestraße

Beschluss: Abstimmungsergebnis 6:2. Das gemeindliche Einvernehmen zu dem Vorhaben wird nicht erteilt.

 

Bauvoranfrage; Wurm Georg - Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses mit Garagen und Stellplätzen im Ortsteil Schloßberg, Kuglmoosstraße 5

Beschluss: Abstimmungsergebnis 8:0. Das gemeindliche Einvernehmen zu dem Vorhaben wird nicht erteilt.

 

Bebauungsplan Nr. 8 "Hyazinthenweg/Kreuter Straße"/1. Änderung (Fl.Nr. 3371/1 und 3371/3 - nördlich der Kreuter Straße); Aufstellungsbeschluss und Anerkennung eines Planentwurfs

Beschluss: Abstimmungsergebnis 8:0. Der Bebauungsplan Nr. 8 „Hyazinthenweg/Kreuter Straße“ ist im Bereich der Grundstücke Fl.Nr. 3371/1 und 3371/3 im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB zu ändern (1. Änderung).

 

Bebauungsplan Nr. 38 "Gehering-Mitte"/7. Änderung (Fl.Nr. 3165 - nördlich des Wendlerwegs); Aufstellungsbeschluss und Anerkennung eines Planentwurfs

Beschluss: Abstimmungsergebnis 8:0. Der Bebauungsplan Nr. 38 „Gehering-Mitte“ ist im Bereich des Grundstücks Fl.Nr. 3165 im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB zu ändern (7. Änderung).

 

Bebauungsplan Nr. 40 "Westerndorfer Filze"/11. Änderung (Fl.Nr. 2964/3 - Neumühlweg 5); Aufstellungsbeschluss und Anerkennung eines Planentwurfs

1. Beschluss: Abstimmungsergebnis 4:3. Bei § 7 (Fassadengestaltung) ist die Zulässigkeit von Metallverkleidungen zu streichen.

2. Beschluss: Abstimmungsergebnis 7:0. Der Bebauungsplan Nr. 40 „Westerndorfer Filze“ ist im Bereich des Grundstücks Fl.Nr. 2964/3 im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB zu ändern (11. Änderung).

 

Bebauungsplan Nr. 55 "Gewerbegebiet Waldering/Süd"/3. Änderung (Fl.Nr. 1982 - westl. der Walderinger Straße); Aufstellungsbeschluss und Anerkennung eines Planentwurfs

Beschluss: Abstimmungsergebnis 5:2. Der Bebauungsplan Nr. 55 „Gewerbegebiet Waldering/Süd“ ist im Bereich des Grundstücks Fl.Nr. 1982 zu ändern bzw. zu erweitern (3. Änderung).

 

Flächennutzungsplan/28. Änderung (Fl.Nr. 1982 - westlich der Walderinger Straße); Aufstellungsbeschluss und Anerkennung eines Planentwurfs

Beschluss: Abstimmungsergebnis 5:2. Der Flächennutzungsplan ist im Bereich des Grundstücks Fl.Nr. 1982 dahingehend zu ändern, dass ein Gewerbegebiet dargestellt wird (28. Änderung).

 

Ortsabrundungssatzung "Kragling - Südlich der Äußeren Salzburger Straße"

Satzungsbeschluss: Abstimmungsergebnis 7:1. Der Gemeinderat beschließt die Ortsabrundungssatzung (Ergänzungssatzung) „Kragling/Südlich der Äußeren Salzburger Straße“ als S a t z u n g .

 

Ausbau der Haidenholzstraße; Behandlung einer Planungsänderung im Bereich der Busbucht

Beschluss: Abstimmungsergebnis 8:0. Mit der Verschmälerung der Busbucht von 3,0 m auf 2,5 m besteht Einverständnis.

 

Neuausweisung des Landschaftsschutzgebiets "Simssee"; Stellungnahme der Gemeinde

Beschluss: Abstimmungsergebnis 8:0. Die Entscheidung wird bis zur Gemeinderatssitzung zurückgestellt.

 

Vollzug BayStrWG - Widmung von Gemeindestraßen - Kuglmoosstraße - Ortsstraße

Beschluss: Abstimmungsergebnis 7:0. Die Kuglmoosstraße mit den Flurnummern 2928/58, 2902, 2756/3, 2902/2, 2902/3 und 2902/4 wird gem. Art. 6 Abs. 1 i. V. m. Art. 46 Nr. 2 BayStrWG zur Ortsstraße gewidmet.

 

Vollzug BayStrWG - Widmung von Gemeindestraßen - Salinweg - Ortsstraße

Beschluss: Abstimmungsergebnis 7:0. Der Salinweg mit den Flurnummern 2756 und 2902/5 wird gem. Art. 6 Abs. 1 i. V. m. Art. 46 Nr. 2 BayStrWG zur Ortsstraße gewidmet.

 

Ausbau Haidenholzstraße/Teil; Ergebnisse der Schürfproben

Zur genaueren Erkundung des bestehenden Straßenuntergrundes im Hinblick auf eine mögliche Kontamination wurde das Büro Gebauer, Traunstein, beauftragt eine geotechnische Stellungnahme auszuarbeiten. Laut Stellungnahme des Büros Gebauer vom 08.03.2017 ist das untersuchte Kiesmaterial als mit Schadstoffen belastet zu betrachten und sollte daher beim Aushub separiert und nach entsprechender Haufwerksbeprobung entsorgt werden. Auffallend ist innerhalb der Auffüllkiese eine aus grobblockigen Steinen und Blöcken vorgefundene "Packlage". Bei den aus der Schwarzdecke entnommenen Proben liegt der PAK-Gehalt unter dem Grenzwert und ist daher der Verwertungsklasse A zuzuordnen. Das Material kann zum jetzigen Stand ohne Aufwand gesondert entsorgt werden. Die vorgelegten Ergebnisse werden zur weiteren Auswertung dem Büro Rappl übergeben.

 

Im Büroweg behandelte Bauvorhaben

 

Kirchner, Arni Stefan;

Errichtung einer Gartenhütte an der Südwestgrenze, eines Rad- und Geräteschup-pens an der Nordwestgrenze sowie eines Holzschuppens an der Ostseite der Garage im Ortsteil Leiten, Wildbarrenweg 8

 

Sandbichler, Jakob

Einbau von zwei Wohnungen in ein bestehendes Betriebsgebäude im Ortsteil Kragling, Kraglinger Straße 18 Seite 123

 

Gleiserneuerungsarbeiten der DB Netz AG; Strecke Rosenheim - Bad Endorf

Siehe Extrabericht

 

drucken nach oben