Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Stephanskirchen  |  E-Mail: poststelle@stephanskirchen.de  |  Online: http://www.stephanskirchen.de

Nähere Informationen zu diesem Artikel erhalten Sie im Rathaus von Frau Bauer

Helferkreis Senioren braucht Unterstützung

HKS

Meine lieben Stephanskirchner Bürger!

 

Heute wende ich mich mit einem großen Anliegen an Euch. Im Juli 2011 haben sich damals ca. 30 engagierte Stephanskirchner Bürger über 60 Jahre zusammen gefunden, die diskret, unabhängig, überkonfessionell älteren Mitbürgern in unserer Gemeinde über den Helferkreis (HKS) ehrenamtlich geholfen haben. Es waren seither viele Einsätze, vielleicht haben Sie auch einmal in einer Notlage dort um Hilfe gebeten, welches dann schnell von den Damen und Herren unbürokratisch zu Ihrer Zufrieden-heit erledigt wurde.

 

Leider sind diese helfenden Hände zwischenzeitlich 8 Jahre älter geworden und einige Helfer zogen sich auch auf Grund Ihres Alters zurück, so dass sich der Kreis der Helfer sehr verkleinert hat.

 

Nun haben auch unsere beiden Leiterinnen Frau Riedel und Frau Puntschuh, die von Anfang an die Geschicke des HKS mit großer Zuverlässigkeit lenkten, erklärt, ihr Amt zum Endes dieses Jahres nach 8 Jahren Ehrenamt nieder zu legen, was den Helferkreis für sein Fortbestehen vor ein großes Problem stellt.

 

Damit der HKS als wichtige Einrichtung in unserer Gemeinde nächstes Jahr wieder weiter aufrecht erhalten werden kann, suchen wir Damen und auch Herren, denen es zeitlich möglich wäre und sich vorstellen könnten, diese gute, soziale Einrichtung für unsere älteren Bürger weiter zu führen. Es sollten für die Führung 2 Personen sein, damit man sich abwechseln kann.

 

Zusätzlich werden Leute gesucht, die sich bei den aufgeführten Aufgaben zur Verfügung stellen könnten:

 

- Hilfe beim Einkaufen - Abholung von Medikamenten in der Apotheke

- Begleitung zum Arzt

- jemandem zum Vorlesen - zur Unterhaltung und einfach zum Reden

- Begleitung beim Spazierengehen oder zum Besuch einer Veranstaltung z.B. Kaffee-Nachmittag beim Sozialwerk oder SBS

- Hilfe bei Vorsprache in Behörden - Hilfe beim Ausfüllen von Formularen

- kleine handwerkliche Tätigkeiten - wie z.B. auswechseln einer Glühbirne 
- Fernsehgerät wieder richtig einstellen oder programmieren

 

Pflegerische Tätigkeiten werden nicht übernommen werden, da dieses das örtliche Sozialwerk bereits anbietet.

 

Der nachbarschaftliche Hilfsdienst (HKS) für Senioren und Behinderte ist kostenfrei und kann über die Gemeindeverwaltung Stephanskirchen, Frau Bauer (Telefon 08031 7223-28) und Frau Hollinger (Telefon 08031 7223-23) zu den üblichen Öffnungszeiten erreicht werden. Von dort wird Ihr Anliegen dann an den Helferkreis weiter geleitet. Es wird eine organisatorische Vorlaufzeit von 2 Tagen benötigt.

 

Jetzt hoffe ich, dass sich ganz, ganz viele Leute melden, entweder bei den oben angeführten Telefonnummern oder bei Frau Riedel 08036 4345 - Puntschuh 08036 7191 - Wagemann 08036 7142.

drucken nach oben